Sonntag, 30. März 2014

Demi Lovato Konzert + Workout + Chor-Konzert c:

Hallo mal wieder c:

Am vorletzten Dienstag war ich zusammen mit Laura, einer Austauschschülerin aus Spanien auf einem Konzert von Demi Lovato! Sie hatte die Tickets schon lange gekauft und mich dann spontan gefragt und ich habe mich so gefreut und oh mein Gott ich war so aufgeregt und alles c: Wir sind am Dienstag dann etwas früher aus dem Unterricht und meine Gasteltern haben uns nach Saint Paul (die Hauptstadt von Minnesota) gefahren. Laura hatte sich noch ein Meet&Greet mit der Band Fifth Harmony gekauft, deswegen mussten wir schon etwas früher hin. Als wir um 2 Uhr dort waren ging es für Laura auch gleich schon los und für mich das große Warten...
Um 6 Uhr wurden dann die Türen geöffnet und ich war wirklich sehr aufgeregt, denn ich war vorher noch nie auf einem Konzert und dann musste ich erst mal Laura finden, was gar nicht so leicht war aber wir haben uns dann zum Glück gefunden. Sie war super aufgelöst und hatte verheulte Augen - für sie ist mit dem Meet&Greet ein echter Traum in Erfüllung gegangen c:
Das Konzert war einfach super klasse! Ich hatte soo viel Spaß und Demi Lovato ist sowieso der Wahnsinn! Ihre Show war einfach super und es war einfach perfekt. Ich bin so dankbar, dass ich mit Laura dorthin konnte, denn es war einfach genial c:
Um 11:30 Uhr abends wurden wir von Lauras Gastmutter abgeholt und ich glaube wir waren gegen 1:00 Uhr daheim, denn es ist ein solcher Schneesturm ausgebrochen und die Straßen waren ganz schön schlimm. Trotzdem war es einfach ein super toller Tag! c:


Oh, und ich bin nun nicht mehr in Track and Field. Antonia und Yue gehen nach der Schule immer in das Fitness-Studio der Schule für umsonst und ich bin einmal mit und mir hat es einfach so viel mehr Spaß mit den beiden gemacht. Es ist einfach, dass es manchmal echt schwer ist hier Leute zu finden, mit denen man etwas macht. Viele hier sind überhaupt nicht interessiert und manchmal sogar echt nicht gerade nett, wenn man sich einfach dazustellt und versucht Freunde zu finden. Bei Track habe ich mich einfach nicht gerade wohl gefühlt. Das Workout nach der Schule macht auf jeden Fall ziemlich Spaß und ist immer echt lustig, besonders mit Yue. Wir rennen auf den Laufbänder und machen Muskelübungen und so etwas.



Am letzten Donnerstag hatte ich auch mein allererstes Konzert mit meinem Chor...und ich würde sagen es ist wirklich sehr gut gelaufen c: Hier sind richtig viele Schüler im Chor: 49%/249 Schüler.


Ansonsten geht es mir echt gut gerade C: Wir haben jetzt Spring-Break und am Dienstag geht es nach Florida und ich freue mich wirklich schon auf die Wärme! Und am 3. Mai ist an meiner Schule auch ein riesiger Abschlussball für alle 11. und 12. Klässler.

Ihr werdet bald wieder von mir hören wenn ich aus Florida zurück bin c:

Photography Class c:
Morning workout
Meine Gastmutter c:
Partnerquiz mit Brielle in Algebra c:
Geburtstagskuchen für meinen Gastvater C:
Wir verstehen uns haha c:



Bis bald, 
Emma

Montag, 17. März 2014

3. Trimester + Track and Field

Am letzten Montag hat nun mein 3. und damit auch letztes Trimester angefangen C: Ich erinnere mich noch als ich in Deutschland unter die “100-Tage-Grenze“ geschritten bin. Ich war so aufgeregt auf alles und konnte es gar nicht abwarten. Wenn ich zurückschaue merke ich, dass ich mich verändert habe. Ich weiß nicht genau auf welche Weise, aber ich fühle mich so viel selbständiger seit ich hier bin und einfach mehr erwachsen.
Am letzten Montag bin ich jeden Falls wieder unter die “100-Tage-Grenze“ geschritten und es waren nur noch 99 Tage! c: Es ist wirklich nicht mehr viel und ich werde meine restliche Zeit hier so gut wie möglich genießen. Aber ich freue mich auch schon so auf zu Hause, einfach auf meine Familie und Freunde und an manchen Tagen kann ich es gar nicht mehr abwarten! Nicht dass es mir hier nicht gefällt oder gut geht, ganz im Gegenteil, aber einfach dieser Gedanke wieder daheim zu sein c: Vor meinem Auslandsjahr war die USA für mich das absolute Traumland und ich wollte immer hier her ziehen. Das will ich nun nicht mehr. Zumindest nicht nach Minnesota. Für ein Auslandsjahr hätte ich mir keinen besseren Ort, oder eine bessere Gastfamilie vorstellen können, aber für immer hier zu leben kann ich mir nicht vorstellen.

Das ist mein Stundenplan für das 3. Trimester:

1. US History B
2. Algebra IIC
3. Bello Canto
4. Advanced Photography
5. Teacher’s Asisstant
6. English 10B

1. US History B ist der fortführende Kurs zu US History A, den ich im 1. Trimester hatte. US History ist eins der zwei Pflichtfächer für alle Sophmores (10. Klässler) hier und auch für alle Austauschschüler. In diesem Trimester behandeln wir alles ab dem Bürgerkrieg in den USA bis zum Zweiten Weltkrieg.

2. Algebra IIC ist der fortführende Kurs zu den beiden Algebra-Kursen die ich im ersten und zweiten Trimester hatte. Wir haben gerade mit Wahrscheinlichkeitsrechnung angefangen und Mathe ist wie immer super, haha c:

3. Bello Canto ist ein Mädchenchor aus allen Altersstufen der High School c: Die Lehrerin ist super und es macht einfach nur wahnsinnig viel Spaß! Wir singen auch echt tolle Lieder!

4. Advanced Photography ist ein Fotografie-Kurs und ich bin so so froh, dass ich diese Klasse habe c: Momentan haben wir noch nicht sehr viel gemacht, aber von dem was uns unsere Lehrerin schon erzählt hat, wird es bestimmt super! Wir machen zu erst Schwarz-Weiß-Fotografie, also so richtig mit Film selbst entwickeln und allem drum und dran. (Die Schule hat sogar einen eigenen Dark-Room!) Und dann gehen wir auch raus und machen so richtig Fotos mit “besseren“ Kameras und ich freue mich schon richtig darauf c:
5. In Teacher’s Assistant helfe ich im Klassenraum von einer Lehrerin. Ich laufe rum und bringe irgendwelche Zettel zu Leuten, kopiere Sachen und helfe einfach aus c: Das ist eine sehr entspannte Klasse! c:

6. English 10B ist der fortführende Kurs zu English 10A, den ich im 2. Trimester hatte und das zweite Pflichtfach was alle Sophmores und Austauschschüler belegen müssen.

Ich war mir erst überhaupt nicht sicher ob ich nach der Schule einen Sport ausprobieren soll, aber nun bin ich Track and Field beigetreten c: Es ist praktisch wie Leichtathletik. Es gibt Weitsprung, Hochsprung, Dreisprung, Sprint, Ausdauerlauf, Diskuss-Werfen (sagt man das so?) und Kugelstoßen. Es ist sehr individuell, also man kann sich aussuchen was man gerne machen möchte und einfach auch mal wild herumprobieren c: Ich habe heute angefangen und Sprint gemacht und war so am Ende nach dem Training. Es ist echt mega anstrengend! So weiterhin will ich auf jeden Fall noch Hochsprung ausprobieren!

Was in nächsten Zeit so ansteht ist Florida in der Springbreak c: Darauf freue ich mich schon so! c: Und Anfang Mai ist dann Prom (ein großer Abschlussball auf den die 11. und 12. Klässler gehen) und im Juni ist dann schon Graduation! Und ich habe mein Abflugdatum ja auch bekommen! c:
Für mich geht es am 17. Juni abends von Minneapolis nach Chicago und von dort dann nach Frankfurt. Ich komme um 13:35 Uhr an c:

Hier noch ein paar Fotos c:

Ganz viele liebe Grüße an euch alle,

Emma c:

Ende der Basketballsaison

Am 27. Februar hatte ich nun mein allerletztes Heimspiel der Saison. Es war wirklich super und ich bin total glücklich diesen Sport ausprobiert zu haben und merke auch wie ich mich verbessert habe. Am Anfang wusste ich wirklich überhaupt nichts von Basketball und inzwischen spiele ich richtig! c: Ich kann nur jedem empfehlen, der auch ein Auslandsjahr macht einen Sport auszuprobieren! Und selbst wenn ihr davor noch nicht mal etwas Ähnliches gemacht habt: Springt über euren Schatten! Ihr werdet es nicht bereuen c:
Es war echt ein wenig traurig, als ich realisiert habe, dass ich nie wieder dort spielen werde. Mein Coach hat mich auch starten lassen. An diesem Tag war auch Senior-Night. Das war praktisch nochmal eine Verabschiedung für alle Seniors und wir haben alle einen kleinen Basketball bekommen auf dem das ganze Team unterschrieben hat und es ist wirklich eine sehr schöne Erinnerung.

Am 28. Februar hatten wir dann unser allerletztes Spiel der Saison in einer anderen Schule. Und es war das aufregendste Spiel überhaupt. Die ganze Zeit war es total eng und zwei von unseren Mädchen haben sich schlimm verletzt. In der letzten Minute war dann Gleichstand und das eine Mädchen was sich total am Arm wehgetan hat, hat wortwörtlich in den letzten 3 Sekunden noch einen Korb gemacht und so haben wir gewonnen!! c:

Ich habe euch hier einmal alle möglichen Basketball-Bilder zusammengesucht c:





Ganz liebe Grüße,
Emma c: